Zucchinigulasch mit Koriander- und Tom-Basili-Nudeln (Rezept)

Sommerzeit = Zucchini-Zeit.

Wer eigene Zucchini im Garten hat, kennt das "Problem", wenn die Pflänzchen gut wachsen und anschieben, gibts auf einmal richtig viele Früchte. Oder man übersieht mal eine und dann ist sie riesig groß und schwer. Was macht man aber dann damit?
Hier kommt die Lösung:

Die Zutaten sind hier nur zur Inspiration. Bei uns sind hier insgesamt ein wenig mehr als 4 Liter rausgekommen. Von daher folgen auch größere Mengen der einzelnen Zutaten!
Wer andere oder nicht so viel verschiedene Kräuter haben möchte, wechselt sie einfach oder lässt was weg. Wer keine frischen Kräuter hat, nimmt getrocknete. Ganz einfach!

 

ZUTATEN (Bilder 1 - 5):
Zucchini, 3 Stück
Mangold, 2 Stengel
Selleriekraut, 2 Stengel
Karottengrün, 3 Stengel
Rote Bete Blätter, 6 Stengel
Zwiebel, 2 Stück
Basilikum, 1 Handvoll
Thymian, 1 Zweig
Rosmarin, 1 Zweig
Tomatenpassata, 1 Flasche
Tomatenflocken, 2 Handvoll
Tomaten stückig, 1 Dose
Etwas grobes Brotgewürz angemahlen
Mittelmeergewürz, 1 EL
Smoked Paprika, ½ TL
Curry englisch, 1 TL
Meersalz, 1 EL
Kümmel ganz, 1 EL
Pul Biber, ½ TL
Pesto Tom Bolo, 1 TL

 

ZUBEREITUNG:
Zwiebel gröbere Würfel schneiden und in etwas Öl mit dem Kümmel anbraten. (Bild 16)
Dann grob geschnittene Zucchiniwürfel dazugeben. Ausserdem auch die geschnittenen Stiele von Karottengrün, Selleriekraut, Rote Bete Grün und Mangold. Kurz etwas anbraten. (Bilder 17 + 20)
Optional: In der Zwischenzeit Selleriegrün und Karottengrün kleinschnippeln und mit etwas Wasser und evtl. einigen Zucchinistückchen pürieren. Es ist optional, weil nicht jeder soviel Grünzeugs essen mag. (Bilder 18 + 19)
Nun gerne mit den passierten Tomaten und dem Kräutersud die Zucchini-Zwiebel-Mischung ablöschen. (Bild 21)
Wenn alles köchelt, die Gewürze und getrockneten Tomaten hinzugeben. (Bilder 22 + 23)
Ausserdem Thymian. Die Rosmarin-Nadeln etwas kleinschnippeln. Ebenfalls die Basilikum-Blätter und das Mangold-Grün klein schneiden und zugeben. (Bild 24)
Nun alles gar köcheln lassen. Mit etwas Tom Bolo abrunden. Evtl. abschmecken nicht vergessen!

Wenn das Gulasch fertig ist, die Nudeln kochen und mit dem Gulasch nett anrichten.

Guten Appetit!


Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.