Unser 1. Newsletter

Wow - dies ist tatsächlich der erste Newsletter im Hause NudelneSterl.
Und dann direkt so ein Besonderer!
Anmerkung: Leider klappte das Verschicken des Newsletters nicht, deswegen gibt`s ihn hier im Blog! Aber ich schätze, alleine meine "mords representative Umfrage" weiter unten ist schon einen Blogbeitrag wert ! :) Vielen Dank fürs Lesen!



Liebe Leserin, Lieber Leser,

wie viele andere möchte auch ich das Thema Weihnachten als Grund nutzen, Ihnen zu schreiben.
Ich möchte mich bei Ihnen bedanken, dass Sie unseren Betrieb mitsamt unseren Köstlichkeiten so wertschätzen. Ohne Sie wären wir nicht die Firma, die wir heute sind! Vielen Dank also an dieser Stelle!

Da aber jeder Betrieb auch von seinem Team lebt, habe ich heute noch einen Blog-Beitrag dazu online gestellt. Hier sehen Sie die Menschen, die hinter der Marke "NudelneSterl" stehen! Klicken Sie doch einfach mal hier drauf!

Unser gesamtes Team möchte Ihnen Frohe Weihnachten wünschen! Bleiben Sie gesund und kommen Sie gut ins Neue Jahr!

 

Vielleicht interessiert Sie noch meine hauseigene Umfrage in puncto "Was wird von meinen Nudelkundschaften an Heilig Abend gegessen?"
Platz 1 sind Würstl jeglicher Art. Wiener, Debreziner, Weißwürst (also Würstl aus dem heißen Sud). Innerhalb der Kategorie "Würstl" kommen auf Platz 2 die gebratenen Würstl wie Schweinsbratwürstl, Kalbsbratwürstl und Geschwollene. Die gibt`s dann vorzugsweise mit Kartoffelsalat und/oder Sauerkraut und Semmel.

Platz 2 ist definitiv Raclette. Das wird meist aber nur bei erwachsenen Haushalten verzehrt. Klar, für die Kinder muss es schnell gehen; die Bescherung ist bei den Kleinen schließlich das Beste an Weihnachten! Für die Älteren ist die Zeit zusammen das Wichtigste am Fest.

Platz 3 wird eine Beilage, die ich die letzten Jahre nie und dieses Jahr richtig oft zu hören bekommen habe: Schlesischer Kartoffelsalat! Meine Recherche hat ergeben, dass der in jeder Familie anders gemacht wird, aber Pflichtzutaten Kartoffeln, Gurken, Essiggurken, Fleischsalat oder andere Wurst und Majonnaise sind. Bei den einen kommt dann statt Fleischsalat Salami rein, bei den anderen statt regulärem Essig ausschließlich das Essiggurkenwasser. Bei anderen kommen dann noch gekochte, grob gestückelte Eier dazu.

 

Egal, was Sie essen oder wie Sie die Festtage verbringen: Lassen Sie es sich gut gehen und machen Sie sich die Zeit so schön als möglich!

Die besten Grüße gehen an Sie!

Herzlichst,
Eva Sterl mit dem gesamten Team vom NudelneSterl

NudelneSterl - Schwaimer Str. 5, 94086 Bad Griesbach i. R.
info@nudelnesterl.de / www.nudelnesterl.de
Blog-Beitrag: http://nudelnesterl.de/shop/de/blog/detail/sCategory/37/blogArticle/36

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.