Was ist denn eigentlich Pizzamehl?

Zwei Fragen die uns immer wieder gerne gestellt werden:
1) Was ist denn eigentlich Pizzamehl?
2) Und was ist das Besondere an Pizzamehl?

Diese Fragen möchte ich zusammenfassend beantworten. Zum einen ist das Pizzamehl einfach mal ein Weizenmehl. Allerdings sind hier die glutenhaltigsten Weizensorten verschnitten/vermischt, sodass am Ende Tipo 00 rauskommt. Glutenhaltig heißt, dass viel Getreide-Eiweiß vorhanden ist und dieses Getreide-Eiweiß ist wichtig, dass zum einen der fertige Teig gut zusammenhält (weil gute Kleberwerte) und zum anderen aber auch luftig, leicht und gerne auch kross wird. Somit die perfekten Eigenschaften für einen perfekten Pizzateig!

Dann bekomme ich gerne immer noch diese Frage "Und braucht's wirklich ein Pizzamehl für Pizzateig?" zu hören.
Ich antworte dann gerne mit meiner eigenen Erfahrung. Ich fand früher meinen Pizzateig nicht schlecht. Aber wenn man mal in einer Pizzeria eine Pizza gegessen hat, war die doch immer total anders und alleine der Teig war immer schon ein Gedicht. Im November 2015 hab ich dann mal probehalber von meiner Mühle einen Sack (25kg) Pizzamehl mitbestellt, weil ich gerne immer neue Sachen ausprobiere und ich mir auch die oben genannten Fragen stellte und einfach neugierig war. Lieferung kam und am gleichen Abend bereitete ich meinen Standard-Pizzateig in meiner Küchenmaschine zu. Natürlich beobachtete ich den Knetvorgang ganz neugierig und aufmerksam und was soll ich sagen.... es war ja da schon ein Unterschied. Zu Ende des Knetvorgangs war der Teig schon luftiger als mit meinem normalen 405 Weizenmehl. "Okay - gut, schauen wir mal weiter und warten mal den Ruhevorgang ab..." das war mein Gedanke. Also hab ich die Schüssel zugedeckt und an die Heizung gestellt. Nach einer halben Stunde quoll der Teig fast aus der Schüssel. Wahnsinn. Mein Grundrezept reicht für 2 Bleche Pizza. Die habe ich dann zubereitet und bei 220°C Umluft gebacken. Beim Geschmackstest war ich dann endgültig so dermaßen verliebt in das Mehl... Mein Fazit: ich möchte es nicht mehr missen; das Mehl ist einfach der Knaller und hat die perfekten Eigenschaften für einen Hefeteig. Und somit lautet eigentlich meine Antwort: "Wenn man schon so viel Arbeit in die Pizzazubereitung steckt, soll es sich auf jeden Fall rentieren und exquisit schmecken; also jaaaaaa, unbedingt!" Ach ja - dieses Mehl ist das Mehl, das auch die Pizzerien verwenden! Zuhause haben wir zwar nicht so einen Hochleistungsofen, aber der Teig ist schon mal perfekt!

"Haben Sie auch Mehl für Krapfen / Hefeteilchen / Hefegebäck?"
Ja - nehmen Sie dieses Pizzamehl! Es steht zwar "Pizza"mehl drauf, aber der Pizzateig ist nur ein Hefeteig und Krapfen, Hefeteilchen, Hefegebäck ist schließlich auch nur ein simpler Hefeteig.

Damit sich auch jeder an die Zubereitung ranwagen kann, habe ich auf jedes Pizzamehl das Rezept des Pizzateigs gedruckt. Somit kann's jede/r mal ausprobieren, selbst wenn die/derjenige noch nicht sooft einen Pizzaboden hergestellt hat! Gerne stell ich's aber hier auch noch rein:

Zutaten für 2 Bleche:
500g Pizzamehl
1 Päckchen Trockenhefe
ca. 200ml gut warmes Wasser
1 Prise Salz
Gewürze nach Belieben: z. B. Oregano, Basilikum, Brotgewürz

Zubereitung:
Alle Zutaten in der Küchenmaschine oder mit der Hand verkneten; so lange bis nichts mehr an der Schüssel klebt. Dann zugedeckt an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat. Dann die Hälfte des Teiges auf einer mit Grieß (Hartweizen oder Dinkel) bestreuten Fläche mit den Händen "ausziehen" bis der Teig auf's Blech passt. Jetzt nach Geschmack belegen. Später bei ca. 220°C Umluft ca. 10-15 min. backen.

Profi-Tipp: Statt dem üblichen Tomatenmark eignet sich gut unser Pesto "Chito" oder "TomBolo". Dazu rühren Sie es wie gewohnt mit etwas heißem Wasser an, lassen es kurz quellen und streichen es auf den rohen Pizza-Boden. Anschließend belegen.

Pizzamehl, Grieße, Pesto gibt's bei uns!

So - und jetzt habe ich so viel über Mehle, Teige und Pizza geschrieben, dass ich direkt Lust auf ein richtig gutes Stück Pizza bekommen habe ;) :D :) ...

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.