Brez'n / Salzbrezeln (Rezept)

Wenn's bei uns was zu feiern gab, hat meine Mama meistens ganz tolle Brez'n frisch gebacken. Die schmecken frisch soooo herrlich! Und eigentlich braucht man dann fast nichts anderes mehr dazu! Aber klar, klassisch als Butterbrez'n schmecken's phantastisch oder eben zur Brotzeit oder als Brotbeilage zum Grillen.

Basis ist wieder mal ein Hefeteig. Eigentlich ganz flott gemacht! Sehen Sie selbst:

 

Zutaten:

500 - 550 g Dinkelmehl Type 630 oder auch Pizzamehl
1 gestrichener TL Salz
7 g Trockenhefe
1 Prise Zucker
1/8 l lauwarmes Wasser
20 g Butter
1/8 l lauwarme Milch / Pflanzenmilch

Zubereitung:

Die Butter in der lauwarmen Milch schmelzen lassen. Das Mehl in eine Schüssel sieben und dann mit allen Zutaten verrühren und den dann entstehenden Teig solange schlagen (oder mit der Küchenmaschine verkneten lassen), bis er sich von der Schüssel löst. Den Teig auf dick bemehltem Brett kneten, bis er glatt ist. Dann ein Tuch über den Teigballen legen und den Teig ca. 30 min. gehen lassen. Nochmals kräftig durchkneten und in 15 Stücke teilen. Jedes Teil zu einem Strang von 30 cm Länge mit dickem Mittelstück und dünnen Enden rollen. Das Brett immer wieder bemehlen, der Teig klebt nämlich leicht an. Brez'n formen, dabei die Enden gut überkreuzt auf das dickere Mittelteil drücken. Die Brez'n zudecken und nochmals 10 min. mehr ruhen als gehen lassen. Den Backofen auf 230 °C vorheizen und in einem großen Topf stark gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Die Brez'n der Reihe nach hineingeben und sofort mit einem Schaumlöffel herausnehmen, wenn sie hochkommen; das geht sehr schnell. Auf ein Küchentuch zum Abtropfen legen. Die Brez'n mit scharfem Messer am dicken Mittelstück etwas einschneiden und mit grobem Salz bestreuen. Auf bemehltem Backblech auf der Mittelschiene in den Backofen schieben. 1/2 Tasse Wasser auf den Ofenboden gießen, die Türe sofort schließen. Die Temperatur auf 200 °C herunterschalten und die Brez'n 20 min. backen lassen.

Statt den Brez'n können Sie auch Ringe, Stangen oder kleine Bierbrötchen formen; das geht etwas schneller.
Und bitte nicht irritiert sein; die Brez'n werden nicht so laugenbraun wie vom Bäcker (bei denen ist nämlich Natron in der Lauge und somit schmeckt die Kruste auch nicht ganz so).

 

Haben Sie viel Spaß beim Nachbacken.
Posten Sie gerne Fotos von Ihren Werken entweder hier drunter oder auf unserer Facebook-Seite bzw. Instagram-Seite oder unter dem Hashtag probiernesterl --> #probiernesterl

 

Quelle ist das Buch "Selber Brot backen" von Eva und Ulrich Klever.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Pizzamehl Pizzamehl
2,20 € *
Dinkelmehle Dinkelmehle
2,20 € *